Das digitale Schulheft

In Zukunft, da bin ich mir sicher, werden Schüler in die Schule keine Hefte mehr mitbringen, sondern Tablets. Auf diesen Geräten werden alle Inhalte, die die Schülerinnen und Schüler in der Schule erstellen, dauerhaft in digitalen Notizbüchern gespeichert werden.

Der Vorteil dieser Lösung ist, dass die Lernenden alle Inhalte jederzeit neu überarbeiten können, sie diese teilen können und sie im Prinzip die gesammelten Lerninhalte ihrer gesamten Schulzeit durchsuchbar im Zugriff haben. Inhalte aus der 6.Klasse können so zum Beispiel von Schülern und Lehrern leicht als Anknüpfungspunkte auch in der 8.Klasse wieder aufgegriffen werden.

Dabei möchte ich hier unbedingt den Blog von Kurt Söser empfehlen, der ab Herbst an der HAK Steyr eine Tablet-Klasse mit digitalem Eingabestift realisieren möchte. Aus seiner Sicht ist der digitale Tablet-Stift ein entscheidendes Werkzeug (wenn es so gut umgesetzt ist, wie beim Surface Pro 3). Die Funktionen demonstriert er im hier eingebundenen Video zusammen mit der Software OneNote von Microsoft.

Kurt Söser Arbeit auch intensiv mit GeoGebra, OfficeMix und OneNote. Wer also weitere Inspirationen zum digitalen Schulheft sucht, sollte einfach mal seinen Blog lesen oder in seinem Materialien-Pool stöbern.